Land der Nabatäer

Jordanien

Land der Nabatäer

header5

9-tägige Jordanienreise

12-tägige Kombi-Reise Jordanien/Israel

Land der Nabatäer

1. Tag: Anreise
Ankunft in Amman und Transfer zum Hotel.

2. Tag: Amman
Stadtrundfahrt in Amman, der Hauptstadt Jordaniens. Wir besichtigen die Zitadelle sowie das römische Theater, das einzige hellenisitische Gebäude Jordaniens. Nachmittags Fahrt Richtung Norden, zur besterhaltenen römischen Stadt der Region nach Djerasch, mit Besichtigung des Hadrianbogens, Forum, Kolonadenstraße, Kirche, Artemistempel und das Südtheater. (HP)

3. Tag: Von Um El Jimal bis nach Jawa
Fahrt nach Um El Jimal (Mutter der Kamele). Die Häuser der antiken Stadt sind alle aus Basalt gebaut. Sie war vom 2. Jh. v. Chr. bis zum 8. Jh. n. Chr. die Hauptstadt des nabatäischen Reiches.

Weiterfahrt Richtung Osten, vorbei an verschiedenen archäologischen Stätten, bis wir die Stelle erreichen wo wir auf Allradfahrzeuge umsteigen, die uns zur 5.000 Jahre alten chalkolitischen Siedlung Jawa bringen. Rückfahrt nach Amman. (HP)

4. Tag: Kreuzritterfestung und Keilschrift-Inschrift
Heute fahren wir die antike „Straße der Könige“ entlang, an der mehrere große Tempel der Nabatäer liegen. Über das Arnontal gelangen wir nach Kerak mit seiner gewaltigen Kreuzritterfestung.

Unser Weg führt uns zu zwei nabatäischen Tempeln in Wadi Al Hasa und anschließend nach Sela, einem hohen Berg, dessen Spitze eine Fes­tung krönt. Hier wurde die einzige Keilschrift-Inschrift Jordaniens entdeckt. Im 6. Jhd. v. Chr. verewigte sich dort der babylonische König Nabonides auf seinem Weg in den Jemen mit einer Inschrift und einer Selbstdarstellung.

Weiterfahrt nach Petra und Hotelbezug. (HP)

5. Tag: Erster Tag Petra
Wir besichtigen einen Teil der aus dem Fels herausgehauenen Stadt Petra, die zu den sieben Weltwundern gehört. Die „traditionelle Tour“ führt uns durch die Felsenschlucht (Siq) zum „Schatzhaus“, zur Königswand und zum Tempelbezirk. Vormittags sind wir im unteren Tal, nach der Mittagspause geht es über das Farasatal zum Hohen Opferplatz der Nabatäer hinauf.
Rückkehr zum Hotel. (HP)

6. Tag: Zweiter Tag Petra
Klein Petra liegt ca. 10 km nördlich vom Stadtzentrum entfernt. Nach der Besichtigung mehrerer gut erhaltener nabatäischer Bauten wandern wir über Mueisra Richtung Zentrum, umgehen die Berge, um zum unteren Teil der Stadt Petra zu gelangen. Nachmittags steigen wir nach Ed-Deir hinauf und überblicken das Felsareal von Petra und große Teile des Aravatals.

Rückkehr zum Hotel. (HP)

7. Tag: Wadi Rum
Fahrt zum berühmten Wadi Rum, wo der Film „Lawrence von Arabien“ in den 60er Jahren gedreht wurde. Dort lebten vor über 2.000 Jahren die Nabatäer und die Thamudischen Stämme. Wir steigen auf Allradfahrzeuge um und fahren tiefer in die Wüste, um die eindrucksvolle Natur, die Schönheit und Stille der Wüste zu genießen.
Übernachtung im Zelt. (HP)

8. Tag: Entspannung am Toten Meer
Wir fahren durch das Aravatal zu der jordanischen Seite des Toten Meers und genießen dort nach anspruchsvollen Wüstentagen die entspannende Ruhe und Atmosphäre.

Hotelbezug am Toten Meer. (HP)

9. Tag: Rückreise
Transfer zum Flughafen und Heimflug.

Fortsetzung Kombireise Jordanien/Israel
Tag 1 bis 7 siehe „Land der Nabatäer“

8. Tag: Fahrt nach Israel
Fahrt zum Jordantal. Grenzübertritt an der Allenbybrücke gegenüber von Jericho nach Israel. Dort werden Sie von unserem israelischen Reiseleiter empfangen.

Fahrt durch die Arava Senke nordwärts nach Moa, einst eine Kara­wanserei und Festung an der nabatäischen Weihrauchstraße. Kurze Wanderung durch die Oase und anschließend Fahrt zur Antilopen-Farm, eine „Arche Noah“ für bedrohte Tierarten in der Wüste.

Übernachtung eben dort. (HP)

9. Tag: Skorpionspass und Mamschit
Fahrt über den steilen Skorpionspass, der den Verkehr der Karawanen regulierte, mit Ausblick auf nabatäische Festungen. Auf einer abgelegenen Wüstenstraße erreichen wir die nabatäische Stadt Mamschit, die wir ausführlich besichtigen. Danach fahren wir zum Kibbuz Mashabe Sade, wo wir auch übernachten. (HP)

10. Tag: Von der Negev-Wüste über Avdat nach Jerusalem
Mit dem Bus fahren wir zum Ramon-Krater, einer einzigartigen geologischen Erscheinung, die es nur in der Negev-Wüste gibt. Wir fahren zur Oase Ein Saharonim und besichtigen die nabatäische Karawanserei, die einst den schwer beladenen Kamelkarawanen, die Weihrauch und Myrrhe aus Arabien transportierten, Nachtruhe ge­währte. Von hier aus wandern wir durch das weiße „Nekarot-Hufeisen“ – vom Wasser geschliffener Kalkstein –, bis wir wieder zum Bus gelangen. Gegen Mittag erreichen wir die Nabatäerstadt Avdat, einst ein wichtiger Stützpunkt an der berühmten „Weihrauchstraße“. Später bauten die christianisierten Nabatäer einige prächtige Kirchen in Avdat, und entwickelten dort ihre einzigartigen Bewässerungs­
methoden, die die Wüste zu einem blühenden Garten machten. Nachmittags Fahrt nach Jerusalem.

Hotelbezug für zwei Nächte. (HP)

11. Tag: Jerusalem
Heute besichtigen wir die berühmtesten Stätten in Jerusalem, den Ölberg, die Klagemauer und die Grabeskirche sowie das „Kleine Petra von Jerusalem“ – das „Absalom Denkmal“ und weitere monumentale Grabeshöhlen die zur gleichen Zeit und im gleichen Stil wie die monumentalen Gräber von Petra aus den Felsen gehauen wurden. Übernachtung in Jerusalem. (HP)

12. Tag: Rückreise
Je nach Abflugszeit freie Zeit in Jerusalem. Transfer zum Flughafen und Heimflug.

NET TOURS Jordan/Amman
amman@netours.com
Tel. 00962-6-5662518
Fax 00962-6-5695490

NET TOURS
Jerusalem
jerusalem@netours.com
Tel. +972-2-5328720
Fax: +972-2-5328701

Practical Information

Contact information

Mt. of Olive Road #17 P.O Box 19105
Jerusalem, 91190 Holy Land
+972-2-5328720
+972-2-5328701
Jerusalem@netours.com