Wandern auf der Straße der Könige

Jordanien
Wandern auf der Straße der Könige

header4

8-tägige Reise mit Wanderungen sowie Besichtigung
der antiken Felsenstadt Petra und der Ruinenstadt Jerash

1. Tag: Anreise
Ankunft in Amman und Begrüßung durch unseren Mitarbeiter. Danach Transfer zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Fahrt nach Ajlun: 2-stündige Wanderung auf dem Seifenhausweg innerhalb des Ajlun-Naturschutzgebietes. Weiter nach Jerash und Besichtigung der antiken Stadt. Anschließend nach Amman.

Der Seifenhausweg ist ein 7 km langer Wanderweg. Man braucht 2 bis 3 Stunden für diese leichte Wanderung. Sie führt mitten durch die Steineichenwälder des Ajlun-Naturschutzgebietes, vorbei an verschiedenen Aussichtpunkten, von denen die ganze Landschaft rundum betrachtet werden kann. Besuch des Seifenhauses. Hier stellen einheimische Frauen aus einer Mischung von Olivenöl und Kräutern Seifen her. Es besteht aber auch die Möglichkeit zum Besuch einer kleinen Keksfabrik, die von einer einheimischen Frauenkooperative geleitet wird. Wer will, kann mit den Einheimischen ein Glas Tee trinken.

Fahrt nach Gerasa/Jerash (Jerash ist die besterhaltene römische Dekapolisstadt der Region). Die Besichtigung der Stadt dauert etwa 2 Stunden. Sie beginnt am Besucherzentrum und führt Richtung Hadriansbogen, vorbei am Hippodrom, zum Südtor, durch das man in die befestigte Stadt gelangt. Korinthische sowie aionische Kapitelle umsäumen das Forum. Von dort geht es weiter Richtung Kolonnadenstraße, vorbei an Ge­schäf­ten, Kirchen und Tempeln. Am Ende der Be­sichtigung erreicht man das Südtheater mit seiner perfekten Akustik. Fahrt zurück zum Hotel in Amman. (HP)

3. Tag: Madaba – Nebo – Wadi Bani Hamad – Kerak
Fahrt zum 800 m über dem Meeresspiegel gelegenen Berg Nebo. Von hier hat Mose das Gelobte Land erblickt. Und am Berg Nebo ist er gestorben. An klaren Tagen sieht man die Städte Jerusalem und Jericho sowie einen großen Teil des Jordantales. Weiterfahrt nach Madaba. In der Kirche des Heiligen Georgs besichtigen wir die Mosaiklandkarte des Heilligen Landes, auf der Jordanien, Ägypten sowie die Stadt Jerusalem abgebildet sind.
Weiterfahrt auf dem Königsweg Richtung Wadi Almujeb (Wadi Almujeb wird sehr oft als der Grand Canyon Jordaniens bezeichnet). Wir fahren tief in das Innere des antiken Kleinstaats Moab hinein, bis wir das Wadi bin Hammad erreicht haben, das unter dem Meeres­spiegel liegt und aus einer natürlichen Felsspalte besteht, in der das ganze Jahr über Wasser fließt. Dort steigen wir in einen örtlichen Bus um und fahren zum Ausgangspunkt unserer Wanderung. Der Weg hinein in die Schlucht und wieder hinaus ist der gleiche und dauert jeweils 1 Stunde (insgesamt 2 Stunden). Hotelbezug in Kerak. (HP)

4. Tag: Kerak – Khirbet Tannur – Sela – Dana – Petra
Khirbet Tannur (nabatäischer Name HURU) liegt am Königsweg. Nach einem Aufstieg von etwa 30 Minuten erreicht man die Ruine des nabatäischen Tempels auf dem Gipfel des Hügels. Von dort hat man einen herrlichen Blick auf die Umgebung. Die Skulpturen, die dort 1934 entdeckt wurden, stehen im Jordan Museum in Amman.

Weiter­fahrt nach Sela (auf hebräisch der Fels). Diese Wanderung dauert mehrere Stunden. Sie führt hinunter ins Tal und auf nabatäischen Stufen wieder zur Felsspitze hinauf. Sela ist der einzige Ort Jordaniens, an dem man Keilschriften gefunden hat. Ein babylonischer König des 6. Jahrhunderts v. Chr. hat sich dort mit der eigenen Darstellung und einigen Inschriften verewigt. Danach geht es weiter nach Dana. Ein kleiner Spaziergang führt uns durch das Dorf. Weiterfahrt nach Petra und Hotelbezug. (HP)

5. Tag: Erster Tag in Petra
Heute machen wir die klassische Tour und betreten die Ruinenstadt durch die Schlucht (Siq). Am Vormittag besichtigen wir das untere Tal mit Schatzhaus, Tempeln, Kirchen und verschiedenen Gräbern. Nach der Mittagspause orientieren wir uns Richtung Wadi Farasa und steigen zum Opferplatz auf. Fahrt zurück zum Hotel in Petra. (HP)

6. Tag: Zweiter Tag in Petra
Fahrt nach Little Petra, das etwa 9 km nördlich von Petra entfernt liegt. Von dort gelangen wir nach Mueisar zum unteren Teil von Petra. Nach einem kurzen Aufenthalt in Little Petra umgehen wir die Berge und betreten Petra von der Rückseite. Ein leichter und schöner Weg. Fahrt zurück zum Hotel in Petra. (HP)

7. Tag: Petra – Wadi Rum, Aufstieg zur Felsenbrücke von Burdah, 3-stündige Jeepfahrt – Totes Meer
Eine 16 km lange Jeepfahrt liegt vor uns, bevor wir die Felsenbrücke von Burdah erreichen. Die Tour dauert 3 Stunden. Anschließend fahren wir zum Toten Meer und beziehen unser Hotel. (HP)

8. Tag: Rückreise

NET TOURS Jordan/Amman
amman@netours.com
Tel. 00962-6-5662518
Fax 00962-6-5695490

Practical Information

Contact information

Mt. of Olive Road #17 P.O Box 19105
Jerusalem, 91190 Holy Land
+972-2-5328720
+972-2-5328701
Jerusalem@netours.com